Medien

  1. 1. Juli
  2. 1000 und eine Nacht
  3. Abschaffung
  4. Abschiebhaft
  5. Akademikerball
  6. Alexander Wrabetz
  7. Alternative Medien
  8. Anti-Globalismus
  9. Antifa
  10. Antisemitismus
Knalleffekt: Plagiatsvorwurf gegen 'Standard'-Medienanwältin
Nächster Fall beim lachsrosa Blatt?

Knalleffekt: Plagiatsvorwurf gegen 'Standard'-Medienanwältin

Am Mittwoch ging "Plagiatsjäger" Stefan Weber mit dem nächsten Fall eines möglichen Plagiats bei akademischen Arbeiten an die Öffentlichkeit. Und diese betreffen keine Geringere als die Medienanwältin des Bilderberger-"Standard", die zudem auch bereits prominente grüne und rote Politiker rechtsfreundlich vertrat. Die umtriebige Anwältin, die mit scheinbar besonderer Leidenschaft auch auf alternative Medien losgelassen wird, dementiert die Vorwürfe hingegen in sozialen Medien entschieden. Weiterlesen...

ORF-Neusprech: Kritische Demos gefährden Demokratie, nur System-Demos legitim...
Anleitung für konformistische Rebellen?

ORF-Neusprech: Kritische Demos gefährden Demokratie, nur System-Demos legitim...

Volkes Mund tut Wahrheit kund: Umso eindrucksvoller ist es daher, wenn ein Querschnitt des Volkes auf der Straße die Unzufriedenheit mit den Mächtigen ausdrückt. Das System musste diese bittere Pille bei den großen Freiheitsdemos schlucken. Zugleich erkennt es die Macht von Protesten - und inszeniert seit geraumer Zeit ebensolche. Ob bei Klima-Aufmärschen, der "Black Lives Matter"-Hysterie, der aktuellen "Gegen Rechts"-Psychose oder "Regime Change"-Versuchen in unliebsamen Ländern: Oft haben einschlägige Akteure ihre Finger im Spiel. Nun folgt der nächste Schritt: Diese Systemdemos sollen als legitimer Widerstand, systemkritische Demos als "Angriff auf die Demokratie" dargestellt werden. Weiterlesen...

Dagmar Belakowitsch (FPÖ): Rechte Frauen müssen stärker sein
Status-Spezial zum 'Frauentag'

Dagmar Belakowitsch (FPÖ): Rechte Frauen müssen stärker sein

Der Frauentag treibt wieder seltsame Blüten. Die Opferrolle ist am 8. März wieder hoch im Kurs, die Diskriminierung sei allgegenwärtig, verfolgt man den Diskurs in sozialen Medien. Anders sieht das die FPÖ-Politikerin Dagmar Belakowitsch. Sie lässt sich weder als "Heimchen am Herd" stigmatisieren, noch lässt sie sich von den ständigen Beleidigungen des Mainstreams und des politischen Gegners beeindrucken. "Der Status" sprach mit Dagmar Belakowitsch über die Angriffe, denen sie als exponierte und kritische Frau ausgesetzt ist. Die Unterstützung sei umso größer, je mehr sie der Mainstream angreife, verriet die FPÖ-Politikerin. Weiterlesen...

Rauch-'Cringe' auf TikTok: 'Impfjuice checken' gegen 'goofy Zecken'
Gesundheitsminister unserer Albträume

Rauch-'Cringe' auf TikTok: 'Impfjuice checken' gegen 'goofy Zecken'

Wenn in absehbarer Zeit abgehalfterte Politiker auf Teufel-komm-raus jugendlich klingen wollen, führt dies manchmal zu befremdlichen Stilblüten. Aktuell versucht der grüne Gesundheitsminister Johannes Rauch (65) die Bürger für eine Auffrischung ihrer FSME-Impfung zu begeistern. Dafür tritt er im TikTok-Kanal der republikeigenen "Wiener Zeitung" auf. Er stellt sich als "Gesundheitsminister unserer Träume" auf, präsentiert sich dank Zecken-Stich als "safe" und nutzt die 60 Sekunden natürlich auch, um die FPÖ anzuschießen. Weiterlesen...

Impf-Virologe des Systems: Krammer im Sold von Gates, Big Pharma & US-Regierung
Politik & Medien aus dem Häuschen...

Impf-Virologe des Systems: Krammer im Sold von Gates, Big Pharma & US-Regierung

Obwohl das Corona-Narrativ des Systems zerbröckelt, klammern sich seine Vertreter an den Unfug, den sie die letzten vier Jahre verzapften. Statt der Realität ins Auge zu blicken, liegt der polit-mediale Komplex den fehlgeleiteten Erklärbären weiter zu Füßen. Seit einigen Tagen tingelt nun der zur Teilzeit-Professur in Wien berufene Virologe Florian Krammer durch die Medienlandschaft. Bei Corona lag er bei fast allen Punkten daneben. Zudem wurde seine Forschung von einschlägigen Akteuren mit Millionengeldern unterstützt... Weiterlesen...

'Der Bär ist los': Neue FREILICH-Ausgabe zeigt, wie Russland wirklich tickt
Aus allen Blickwinkeln beleuchtet

'Der Bär ist los': Neue FREILICH-Ausgabe zeigt, wie Russland wirklich tickt

Im Westen wird viel über Russland und seinen Präsidenten gesprochen, allerdings selten mit der Absicht, zu informieren. Oft wird versucht, ein Feindbild aufzubauen - und bei allzu vielen Leuten verfängt dies, da das osteuropäische Land auch im Morgengrauen einer multipolaren Weltordnung wie eine fremde Welt erscheint. Die neue Ausgabe des "Freilich"-Magazins wirft als Schwerpunkt einen detaillierten Blick auf innen- & geopolitische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Perspektiven des Landes und räumt mit Missverständnissen auf. Mit Bernadette Conrads und Julian Schernthaner sind auch zwei "Der Status"-Redakteure mit eigenen Artikeln im 100 Seiten starken Freilich-Heft No. 26 vertreten. Weiterlesen...

Klein-Taurus will in die Ukraine: Üble ZDF-Kriegspropaganda für Kinder
Ihre Zwangsgebühren bei der Arbeit

Klein-Taurus will in die Ukraine: Üble ZDF-Kriegspropaganda für Kinder

Alles für den totalen Sieg der Ukraine: Bei der Beeinflussung der öffentlichen Meinung schreckt der Staatsfunk nicht einmal mehr vor Propaganda für die Kleinsten zurück. In einem aktuellen Video werben die ZDF-Kindernachrichten "Logo!" nämlich mit gezielt niedlicher Bildsprache für eine zügige Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern ins Kriegsgebiet. Dass SPD-Kanzler Olaf Scholz vorerst noch nicht vor den Kriegstreibern innerhalb seiner Ampel-Regierung einknickt, wird dabei als Zögerlichkeit verspottet. Weiterlesen...

Hirntumor nach Impfung: 'Falter' hetzt gegen krebskranke Frau auf
Gipfel der Pietätlosigkeit

Hirntumor nach Impfung: 'Falter' hetzt gegen krebskranke Frau auf

Nicht sonderlich wirksam, dafür nebenwirkungsreich: Das Impf-Experiment führte zu unzähligen bleibenden Schäden. Zu den häufigsten schweren Beschwerden, die mit den mRNA-Spritzen in Verbindung gebracht werden, gehört neben Herzkrankheiten auch eine wahrscheinliche Verbindung zur explodierenden Anzahl an Krebserkrankungen. Doch nur in ganz seltenen Fällen wird der Konnex anerkannt. Weil eine krebskranke Niederösterreicherin nun Geld aus dem Corona-Entschädigungsfonds des Landes erhielt, tobt die Systempresse. Weiterlesen...

'Warnhinweis': Journalisten-Verband will Dauer-Negativpresse gegen AfD
Medien als Handlanger der Regierung?

'Warnhinweis': Journalisten-Verband will Dauer-Negativpresse gegen AfD

Selbst das "Correctiv"-Märchen half nicht: Der Wählerzuspruch für die AfD ist laut Umfragen immer noch hoch, sie liegt auf dem sicheren zweiten Platz. Das ruft nun den politisch gesteuerten Inlandsgeheimdienst (vulgo "Verfassungsschutz") auf den Plan, die Oppositionspartei als "gesichert rechtsextrem" zu brandmarken. Die Berufsvertretung der Systempresse will gar nicht so lange warten: Der "Deutsche Journalisten-Verband" (DJV) weist Medien bereits an, noch negativer über die Partei zu berichten. Weiterlesen...

So gehen 'Fake News': Laut ARD entlastet Rundfunkbeitrag-Erhöhung die Bürger
Die Menschen für dumm verkaufen?

So gehen 'Fake News': Laut ARD entlastet Rundfunkbeitrag-Erhöhung die Bürger

In Deutschland konnte man zuletzt seine zwangsweise eingezogenen Rundfunkgebühren wieder bei der Arbeit beobachten. In der Tagesschau der ARD versucht man, dem Bürger die Erhöhung der Beitrage als "wirtschaftliche Entlastung" zu verkaufen. Zwar ist man vom Staatsfunk schon einiges gewöhnt, aber derartig dreiste Märchen sind schon eine ganz neue Kategorie. Weiterlesen...

'Gefahr für Demokratie': Irre Studie warnt vor Meinungsfreiheit in sozialen Medien
'Hass im Netz' als Vorwand für Zensur?

'Gefahr für Demokratie': Irre Studie warnt vor Meinungsfreiheit in sozialen Medien

Unwissenheit ist Stärke: Geht es nach den Eliten und ihren Handlangern in der Politik, ist die freie Zugänglichkeit von Informationen in sozialen Medien ein Problem, weil es das Zerrbild von Demokratie, das sie anstreben, infrage stellen. Dies zeigte auch die Debatte um eine Studie der "Österreichischen Akademie der Wissenschaften" (ÖAW), die am Montag im Parlament vorgestellt wurde. Darin wurde auch bedauert, dass die Systemmedien das Volk nicht mehr so leicht mit ihrer Propaganda beeinflussen können. Weiterlesen...

ORF beutet Praktikanten radikal aus - während Staatsfunk-Granden im Geld baden...
Privilegienstadl (nur) für Privilegierte

ORF beutet Praktikanten radikal aus - während Staatsfunk-Granden im Geld baden...

Fast eine Milliarde Euro beträgt das Budget des ORF, wobei sowohl die neue Zwangssteuer als auch lukrative Werbe-Deals die Kassen ordentlich klingeln lassen. Für die Oberen macht sich die Staatsnähe bezahlt: Nicht nur Generaldirektor Roland Weißmann, sondern etwa auch ZIB2-Anchor Armin Wolf kassiert sechsstellige Jahresgehälter. Knausrig ist man hingegen bei Praktikanten. Diesen verlangt man zwar ständige Verfügbarkeit und anspruchsvolle Arbeiten ab - die Bezahlung ist aber durchwegs äußerst gering. Weiterlesen...

Stefan Weber zum Plagiatsskandal: Freudentränen über Föderl-Schmid-Überleben
Exklusiv-Interview

Stefan Weber zum Plagiatsskandal: Freudentränen über Föderl-Schmid-Überleben

"Der Status" konnte den Plagiatsforscher Stefan Weber neuerlich zum Interview angesichts der Causa Föderl-Schmid gewinnen. Nachdem die Vorwürfe – über die Der Status bereits im Weber-Interview im Dezember berichtete – Konsequenzen hatten, tauchte die stv. Chefredakteurin der 'Süddeutschen Zeitung' auf mysteriöse Weise ab. Medien kolportierten sogar einen Suizid, ein Abschiedsbrief sei gefunden worden. Stefan Weber sprach exklusiv über seine Motive hinter der Plagiatsjagd. Die Forschung brenne ihm unter den Nägeln und sei "kein Kommerz". Nach dem Wiederauffinden der Journalistin habe er Freude verspürt. Die Hetzjagd der Medien gegen ihn sieht Weber ideologisch motiviert. Weiterlesen...

'Zwei Geschlechter'-Faktencheck: FPÖ kritisiert krudes Profil-Märchen im ORF
Kein Fußbreit den Faktenverdrehern

'Zwei Geschlechter'-Faktencheck: FPÖ kritisiert krudes Profil-Märchen im ORF

Anhand seltener Chromosomen-Anomalien argumentierte das "Profil" in einem angeblichen "Faktencheck", dass es sich bei der Behauptung, es gebe zwei biologische Geschlechter, um eine eindeutige Falschmeldung handle. Besonders übel: Der per Zwangs-Steuer finanzierte ORF übernahm dieses Machwerk in seiner Sendung volley. Scharfe Kritik daran kommt nun vonseiten der FPÖ. Deren Mediensprecher & Generalsekretär Christian Hafenecker fordert die Einstellung der ORF-Zusammenarbeit mit den "Faktenverdrehern". Weiterlesen...

Irrer 'Profil'-Faktencheck: 'Nur zwei Geschlechter' angeblich biologisch 'falsch'
Ideologie übertrumpft Realität

Irrer 'Profil'-Faktencheck: 'Nur zwei Geschlechter' angeblich biologisch 'falsch'

Eigentlich ist's für Jedermann ersichtlich: Egal, welcher skurrilen Social-Gender-Theorie man anhängen will - aus biologischer Sicht ist das menschliche Geschlecht zweifelsfrei binär. Auch das (seltene) Auftreten von Chromosomen-Anomalien ändert daran ebenso wenig etwas wie die Existenz eines kaum genutzten dritten juristischen Geschlechtseintrags. Für die selbsternannten "Faktenchecker" der Wochenpostille "profil" hingegen ist die Behauptung, es gäbe nur zwei biologische Geschlechter, schlichtweg "falsch". Weiterlesen...