Medien

  1. 1. Juli
  2. 1000 und eine Nacht
  3. Abschaffung
  4. Abschiebhaft
  5. Akademikerball
  6. Alexander Wrabetz
  7. Alternative Medien
  8. Anti-Globalismus
  9. Antifa
  10. Antisemitismus
Leitmediale Hysterie: Sylt-Psychose entlarvt das 'deutsche Irrenhaus'
Verschobene Prioritäten im Dauerwahn

Leitmediale Hysterie: Sylt-Psychose entlarvt das 'deutsche Irrenhaus'

Der Weltuntergang wäre harmloser als das, was einige betrunkene Jugendliche an einer Strandbar auf Sylt an zweifelsohne platten Parolen in eine Kamera gegrölt haben. Zumindest scheinen wir aus Sicht einer nicht nur hysterisch, sondern gleichsam paranoid anmutenden Medienlandschaft offenbar näher an 1933 als an 2025 - und haben bei der Betrachtung der kursierenden Videos möglicherweise nicht nur ein Pony, sondern vielleicht sogar einen Diktator aus der Vergangenheit entdeckt. Denn mit Rationalität hat all das nichts mehr zu tun. Weiterlesen...

Vergleicht Kickl mit Hitler: Ex-Grünen/NEOS-Strippenzieher schaltet irres Werbevideo
Kein Schmutzkübel zu dreckig

Vergleicht Kickl mit Hitler: Ex-Grünen/NEOS-Strippenzieher schaltet irres Werbevideo

Dass die Systemparteien und ihr Dunstkreis der in Umfragen meilenweit führenden FPÖ mit Argumenten nicht mehr beikommen, ist nichts neues. Daher heißt die Devise seit Monaten nur noch: Alle gegen Kickl. Dabei wirft man immer verzweifelter mit dem Schmutzkübel, doch nichts will kleben bleiben. Der neueste "Geniestreich" ist nun ein Werbe-Video, das auf YouTube als bezahlte Werbeeinschaltung präsentiert wird. Dabei wird FPÖ-Chef Herbert Kickl so unverhohlen wie plump mit Hitler verglichen. Doppelt brisant: Im Vorstand des dafür verantwortlichen Vereins sitzt offenbar ein PR-Berater, der sowohl für die Grünen als auch die NEOS einst als Bundesgeschäftsführer agierte. Weiterlesen...

'Bauarbeiter leben gefährlicher': Stern relativiert Polizistenmord in Mannheim
Völlige Enthemmung

'Bauarbeiter leben gefährlicher': Stern relativiert Polizistenmord in Mannheim

Der "Stern" hat einen Lauf: Nur eine Woche, nachdem man die besoffenen Jugendlichen aus dem Sylt-Video auf dem Titelblatt als "Champagner-Nazis" titulierte, relativiert das Mainstream-Medien in einem Online-Text die Bedeutung des Polizistenmords durch einen mutmaßlich islamistischen Afghanen, der jahrelang ohne gültigen Aufenthaltstitel in Deutschland lebte. Das absurde Argument: Bauarbeiter würden weitaus gefährlicher leben, weil diese häufiger am Arbeitsplatz sterben... Weiterlesen...

ORF-Steuer-Eintreiber: Wenn der Bertelsmann-Inkassofuzzi zweimal klingelt
Staatsfunk, deine Transparenz...

ORF-Steuer-Eintreiber: Wenn der Bertelsmann-Inkassofuzzi zweimal klingelt

Seit der Umfunktionierung der GIS-Zwangsgebühr in eine faktische ORF-Steuer für alle Haushalte schert sich der Staatsfunk noch weniger um Neutralität. Mit besonderem Eifer widmet man sich zudem jenen Bürgern, die man bislang noch nicht mit ca. 200 Euro pro Jahr schröpfte: Schließlich braucht man ja hunderte Millionen an Budget, gilt es doch unzählige Top-Verdiener im Privilegienstadl zu alimentieren. Beim Eintreiben setzt der ORF auf eine umstrittene Firma aus dem Bertelsmann-Netzwerk, deren Rechtsvorgängerin in Großbritannien auch Wohnungstüren aufbrach. Eine Betroffene (Name der Red. bekannt) kommentiert für "Der Status" den ORF & seine politisch (in)korrekten Eintreiberkonzern. Weiterlesen...

Anschlag in Mannheim: Das sind die irrsten System-Reaktionen
Das große Relativieren hat begonnen

Anschlag in Mannheim: Das sind die irrsten System-Reaktionen

Der brutale Messeranschlag eines mutmaßlichen Islamisten auf eine Veranstaltung von Islamkritiker Michael Stürzenberger in Mannheim sollte ganz Deutschland aus seiner Multikulti-Verblendung reißen, würde man meinen. Doch einen toten Polizisten und sechs weitere - zum Teil äußerst schwer - verletzte Bürger später, beginnt das große Relativieren der importierten Gewalt. Wir haben einige der absurdesten und entlarvendsten Reaktionen auf das Blutbad am Freitag zusammen getragen. Weiterlesen...

Eigentor des Systems: Jagd auf FPÖ-Politiker wegen 'gefälschtem' Corona-Test
Schmutzkübel-Kampagne für Arme

Eigentor des Systems: Jagd auf FPÖ-Politiker wegen 'gefälschtem' Corona-Test

Kaum etwas war ein deutlicheres Zeichen für die Sinnlosigkeit der heimischen Corona-Schikanen wie die weltweit einzigartige Testorgie, die über 6 Mrd. Euro an Steuergeld verschlang. In Zeiten des 3G-Regimes durften Ungeimpfte ohne negativen Test nicht ins Schwimmbad, nicht ins Kaffeehaus, nicht zum Friseur - und noch nicht einmal an ihren Arbeitsplatz. Über zwei Jahre nach Ende solch absurder Maßnahmen - und kurz vor einer Wahl - erhebt man nun Anklage gegen FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker mit dem Vorwurf, er habe sich ein "gefälschtes" Test-Zertifikat organisiert. Zudem stellt sich die berechtigte Frage, ob das System diesen Schmutzkübel zu Ende gedacht hat... Weiterlesen...

Strampeln fürs Klima: Irre Studie fordert Fahrrad als 'Goldstandard'
Staatsfunk auch Feuer & Flamme

Strampeln fürs Klima: Irre Studie fordert Fahrrad als 'Goldstandard'

Seit dem Sylt-Video konnte man glauben, die deutsche Öffentlichkeit habe nur noch ein Thema. Doch eine von diversen Medien bejubelte Studie des Fraunhofer-Instituts (ISI) reißt aus dieser Illusion: Der Zangenangriff der Eliten auf die deutsche Arzt zu leben kennt auch noch das Klima-Deckmäntelchen. Der Tenor ist klar: Um das "Weltklima" zu retten, sollen die Deutschen möglichst dem motorisierten Individualverkehr abschwören und sich in der 15-Minuten-Stadt der Zukunft bei Wind & Wetter auf den Drahtesel schwingen. Weiterlesen...

Sylt-Psychose geht vor: NDR findet Berichte über Migranten-Gewalt langweilig
Eure Zwangsgebühren bei der Arbeit...

Sylt-Psychose geht vor: NDR findet Berichte über Migranten-Gewalt langweilig

Die polit-mediale Aufbauschung des Sylt-Videos und seines "verbotenen Ohrwurms" zur Staatsaffäre nimmt kein Ende. Besonders der Staatsfunk tut sich dabei hervor, ständig neue Vorfälle "ausländerfeindlicher Parolen" auszugraben sowie genüsslich die Repression gegen die Protagonisten der alkoholgeschwängerten Party-Sequenz auszuschlachten. Von Bürgern angesprochen, dass es eher im Sinne des öffentlich-rechtlichen Auftrags wäre, über importierte Gewalt zu berichten, gibt man sich abgehoben & desinteressiert. Weiterlesen...

Rauch tanzt die EU-Wahl: Grüner Minister macht sich auf TikTok zum Affen
Weil's eh schon wurscht ist...

Rauch tanzt die EU-Wahl: Grüner Minister macht sich auf TikTok zum Affen

Bei den Grünen ist - nicht nur wegen der "Causa Schilling", sondern auch wegen der mauen Bilanz in der Regierung - kurz vor der EU-Wahl mächtig Sand im Getriebe. Sowohl beim Urnengang am 9. Juni als auch bei der Nationalratswahl im Herbst drohen empfindliche Einbußen. Nun soll es Gesundheitsminister Rauch richten - mit hochnotpeinlichen TikTok-Videos, mit denen er bereits in der Vergangenheit für einiges Kopfschütteln sorgte. Weiterlesen...

Unsere tägliche Klimaschuld gib uns der Wetterbericht von 'heute'!
Staatsfunk erzieht euch alle...

Unsere tägliche Klimaschuld gib uns der Wetterbericht von 'heute'!

Wer sich die tägliche Dosis an Schuldvorwürfen gehen gönnen möchte, ist beim ZDF und seinem Wetterbericht bestens aufgehoben. Denn der dortige Meteorologe Özden Terli ist seit langem dafür bekannt, dass er die Bühne im ÖRR nicht nur dafür nutzt, uns über Sonne, Wolken und Regen zu informieren. Sondern er verpackt in seine Aussichten auch stets den moralisierenden Vorwurf an unsere Spezies, dass wir aufgrund unserer CO2-Emissionen für den Klimawandel kausal und allein verantwortlich seien. Weiterlesen...

Nazis in der Dorfkneipe? Haltungs-Journalisten jagen umgefallenen Reissack
Wie Skandale fabriziert werden

Nazis in der Dorfkneipe? Haltungs-Journalisten jagen umgefallenen Reissack

Immer wieder habe ich mich als Journalist gefragt, was manche meiner Kollegen reitet, wenn sie sich in einer scheinbar investigativen Manier auf die Suche nach Affären machen, um die kritische Opposition in diesem Land zu denunzieren. Da ich selbst über eine Zeit dem linken Spektrum zugehörig war, kann ich mir mittlerweile ein gutes Bild darüber machen, welche Motivation hinter einem Ansinnen wie jenem steckt, das aktuell ein Reporter des "Focus" verfolgt. Weiterlesen...

WDR: Wer 'Nicht-Binäre' falsch gendert, ist für Angst & Depressionen verantwortlich
Gebrochener ÖRR-Code

WDR: Wer 'Nicht-Binäre' falsch gendert, ist für Angst & Depressionen verantwortlich

WDR im Endstadium der Gender-Verblödung: Wer “Neopronomen” nicht verwendet, der begünstigt Depressionen und Angststörungen. Neopronomen sind Wortneuschöpfungen aus dem Reich der Gender-Wahnsinns. Sie sollen die Lücke schließen, die zwischen, neben und rund um “er” und “sie” aufklafft, heißt es aus dem Reich der “Einhornwissenschaften”. Weiterlesen...

Plumper geht’s kaum noch: Wie sich 'Bild' eine Scheinwelt über die AfD bastelt!
Irre Springer-Hetze gegen Opposition

Plumper geht’s kaum noch: Wie sich 'Bild' eine Scheinwelt über die AfD bastelt!

Herzlichen Glückwunsch an die BILD-Zeitung! Sie hat es wieder mal geschafft, das ihr durch die Bevölkerung zugestandene Niveau an Intellektualität, Sachlichkeit und Glaubwürdigkeit nochmals drastisch zu unterschreiten. Wenn sich ihr Kommentator aktuell an einer Vielzahl von Skandalen abarbeitet, die nach seiner Auffassung den Anti-Patriotismus der AfD belegen, so scheint man in der Redaktion noch ein Stück weiter in die tiefsten Niederungen eines rückgratlosen, verwerflichen und dreisten Gossen-Journalismus vorgedrungen zu sein, der sich der Verbreitung von Falschbehauptungen, Desinformation und Lügen nicht nur zu schade ist - sondern gar noch stolz darauf scheint. Weiterlesen...

Irre: 'Falter' kürt Impfopfer-Leugner Rauch zum 'Hero der Woche'
Fragwürdige Ehre für Fake-News-Hannes

Irre: 'Falter' kürt Impfopfer-Leugner Rauch zum 'Hero der Woche'

Eigentlich war es ein Trauerspiel um Johannes Rauch: Nachdem ihm der niederösterreichische Gesundheitslandesrat Christoph Luisser (FPÖ) den Spiegel im Bezug auf sein Versagen bei der Entschädigung von Impfopfern vorhielt, ergriff der grüne Gesundheitsminister entnervt die Flucht. In seinem Abschiedsstatement sorgte er dabei noch durch das faktenwidrige Herunterspielen der Anzahl der Geschädigten für Aufregung. Nach Ansicht der offenbar leicht zu beeindruckenden Redaktion des Wiener Stadtmagazins "Falter" gereichte ihm dieser Ausrei aber dennoch zum Heldentum. Weiterlesen...

System bangt um WHO-Diktatur: ORF ätzt gegen 'Verschwörungsschwurbler'
Machwerk wird verharmlost

System bangt um WHO-Diktatur: ORF ätzt gegen 'Verschwörungsschwurbler'

Eigentlich sollte der WHO-Gipfel in wenigen Wochen den umstrittenen Pandemievertrag verabschieden und der WHO eine nie dagewesene Machtfülle bescheren. Doch, weil nicht alle Staaten dieser Welt die Vorschläge absegnen wollen, droht dieser Termin zu wackeln. Dies versetzt die Vertreter der UN-Tochterorganisation sowie die Systempresse zugleich in Alarmbereitschaft. Der Zwangsgebühren-Staatsfunk nutzte die Gelegenheit, um gegen Kritiker zu ätzen, die er gleich mehrfach als "Verschwörungsschwurbler" beschimpft. Zur Einordnung darf stattdessen eine langjährige WHO-Strippenzieherin als unabhängige "Gesundheits-Expertin" auftanzen... Weiterlesen...