Great Reset

  1. 15-Minuten-Stadt
  2. 5G-Technologie
  3. 93 Maßnahmen
  4. Abschaffung
  5. Abschaltung
  6. AfD
  7. Agenda 2030
  8. Aiman Ezzat
  9. Al Gore
  10. Aldi
Kanada-Diktaturgesetz: Fußfessel & Hausarrest für Kritik an globalen Eliten?
Nicht einmal die Gedanken sind frei...?

Kanada-Diktaturgesetz: Fußfessel & Hausarrest für Kritik an globalen Eliten?

Das totalitäre "Hass im Netz"-Gesetz der Regierung des "liberalen" WEF-Premiers Justin Trudeau sieht jahrelange Freiheitsstrafen für "Hass im Netz" vor, die bis zu lebenslanger Haft führen können. Damit ist es ab Inkrafttreten das schärfste Gesinnungsstrafrecht der westlichen Welt. Doch der "starke Staat" will noch brutaler gegen Dissidenten vorgehen: Schon der bloße Verdacht, jemand könnte in der Zukunft eine als "Hassrede" eingestufte Meinungsäußerung tätigen, kann zur Anordnung von Hausarrest mit einer Fußfessel führen. Weiterlesen...

WEF-Trudeau dreht durch: Lebenslange Haft für 'Hass im Netz'
5 Jahre Knast für 'Hassrede'

WEF-Trudeau dreht durch: Lebenslange Haft für 'Hass im Netz'

Der "liberale" Premier zieht die Daumenschrauben an: Mit einem neuen Gesetz sollen sogenannte "Hassverbrechen" künftig zu langjährigen Freiheitsstrafen führen. Dabei sollen bereits bloße Meinungsäußerungen dazu führen, dass Bürger fünf Jahre lang im Knast landen. Personen, welche sich im Ukrainekrieg auf die Seite Russlands schlagen, könnten sogar eine lebenslange Haftstrafe ausfassen, wenn man ihnen dies als "Genozid-Befürwortung" auslegt. Damit hat das Land bald das härteste Gesinnungsstrafrecht im Westen. Weiterlesen...

'Gefahr für Demokratie': Irre Studie warnt vor Meinungsfreiheit in sozialen Medien
'Hass im Netz' als Vorwand für Zensur?

'Gefahr für Demokratie': Irre Studie warnt vor Meinungsfreiheit in sozialen Medien

Unwissenheit ist Stärke: Geht es nach den Eliten und ihren Handlangern in der Politik, ist die freie Zugänglichkeit von Informationen in sozialen Medien ein Problem, weil es das Zerrbild von Demokratie, das sie anstreben, infrage stellen. Dies zeigte auch die Debatte um eine Studie der "Österreichischen Akademie der Wissenschaften" (ÖAW), die am Montag im Parlament vorgestellt wurde. Darin wurde auch bedauert, dass die Systemmedien das Volk nicht mehr so leicht mit ihrer Propaganda beeinflussen können. Weiterlesen...

Jacob Rothschild ist tot (†87): So tickt die reichste Familie der Welt
Erbe geht an Sohn Nathaniel über

Jacob Rothschild ist tot (†87): So tickt die reichste Familie der Welt

Mit Baron Jacob Rothschild verliert die Rothschild-Dynastie ihr Oberhaupt. Der 87-Jährige hinterlässt alleine ein Vermögen im Wert von 964 Millionen Euro. Er trug sein Familienerbe weiter, war ein großer Unterstützer Israels, gilt als wesentlicher Akteur der Idee der Neuen Weltordnung und verkehrte mit dem "Who is Who" der internationalen Eliten. Durch das Bankenwesen und die Gründung eines eigenen Familienadels fanden die Rothschilds beginnend im 18. Jahrhundert ihren Aufstieg zur heute reichsten Familie der Welt. Das Gesamtvermögen der Familie wird von Forbes auf 285 Milliarden Euro geschätzt. Weiterlesen...

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung
'Gras' dominiert Europas Schwarzmarkt

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung

Seit Freitag ist die Legalisierung von Cannabis beschlossene Sache. Ab 1. April kann in Deutschland straffrei gekifft werden. AfD und CDU warnten vor negativen gesundheitlichen Folgen. Die Ampel-Regierung führte im Vorfeld Studien an, die für die Legalisierung sprechen. Ihr Hauptargument war jedoch die Nicht-Durchsetzbarkeit des Verbots, aufgrund des bestehenden, breiten Konsums. In Wahrheit dürften jedoch ganz andere Motive hinter der Legalisierung stecken: Die Bargeldabschaffung würde unter dem bestehenden Schwarzmarkt vermutlich zu Unruhen führen. Mit dem Fall des Cannabis-Verbots fallen die letzten Hürden zur Abschaffung des Bargelds. Weiterlesen...

Selbst E-Autos betroffen: Neue Schadstoff-Richtlinie als Turbo für 15-Minuten-Stadt
Bürger werden zu neuen Leibeigenen

Selbst E-Autos betroffen: Neue Schadstoff-Richtlinie als Turbo für 15-Minuten-Stadt

Der Mobilität wird weiter der Kampf angesagt. Vor allem die EU tut sich derzeit wieder besonders darin hervor, neue Richtlinien zu erlassen. Nun hat sie sich auf auf neue Grenzwerte für Schadstoffe ab 2030 geeinigt. Und die sind durchaus dazu angetan, den Traum der globalen "Agenda 2030" voranzubringen. Wir sollen offenbar nicht nur nichts mehr besitzen und glücklich sein, sondern auch bis auf Füße oder Fahrrad der individuellen Mobilität generell entsagen. Weiterlesen...

'Superspreader von Desinformation': Gates-Impfallianz will Meme-Verbot
Jeden Widerspruch wegzensieren

'Superspreader von Desinformation': Gates-Impfallianz will Meme-Verbot

Die Eliten haben keinen Sinn für Humor - insbesondere nicht, wenn er sie aufs Korn nimmt. Dagegen will man sich künftig feien, indem man satirische Internet-Memes einfach als "Desinformation" brandmarkt und ihnen den Garaus macht. Auf diese ebenso skurrile wie totalitäre Idee kommt nun die von Bill Gates initiierte "Globale Allianz für Impfstoffe & Immunisierung" (GAVI). Weiterlesen...

EXKLUSIV - Rote Globalisten: SPÖ-Papier zur EU-Wahl feiert 'Green Deal' & Zensur
Arbeiterpartei war einmal...

EXKLUSIV - Rote Globalisten: SPÖ-Papier zur EU-Wahl feiert 'Green Deal' & Zensur

Spätestens seit dem Babler-Antritt versucht die SPÖ sich als soziales Gewissen der Nation zu inszenieren. Mit der Realität hat dies wenig zu tun: Die wahre Ideologie, der sich die älteste Partei des Landes unterwirft, wird im Eliten-Hinterzimmer in Brüssel, Davos & Co. bestimmt. Bei der EU-Wahl schickt man erneut Andreas Schieder ins Rennen, der diese Ideologie perfekt verkörpert. Man unterstützt ihn mit einem SPÖ-Strategiepapier, das zeigt, dass die soziale Frage nur vorgeschoben ist. Man ist stattdessen stolz, welche zentrale Rolle man beim Aushecken des ruinösen EU-"Green Deal" spielte - und unterstreicht die angebliche Wichtigkeit des EU-Zensurgesetzes "Digital Services Act". Weiterlesen...

Leitet bald EU-Seuchenbehörde: Ex-SPÖ-Chefin soll WHO-Diktatur koordinieren
Neue Rolle für 'Bilderberger-Päm'

Leitet bald EU-Seuchenbehörde: Ex-SPÖ-Chefin soll WHO-Diktatur koordinieren

Nun ist es fix: Die als SPÖ-Parteichefin glücklos agierende Bilderbergerin und Diplomaten-Gattin Joy-Pamela Rendi-Wagner darf sich als "EU-Fauci" betätigen. Denn ab Jahresmitte soll die rote Corona-Scharfmacherin die Geschicke des "Europäischen Zentrums zur Prävention & Kontrolle von Krankheiten" (ECDC) leiten. Die schwarz-grüne Bundesregierung gratuliert ihrer einstigen Steigbügelhalterin zum lukrativen EU-Versorgungsposten, bei dem sie die globale WHO-Gesundheitsdiktatur in Europa koordinieren soll. Weiterlesen...

Edtstadlers 'höheres Ziel': FPÖ-Kritik an Kniefall vor Globalisten-Agenda
'Agenda 2030' wichtiger als Verfassung?

Edtstadlers 'höheres Ziel': FPÖ-Kritik an Kniefall vor Globalisten-Agenda

Rechtsmittel und Grundrechte für ein "höheres Ziel" beschneiden, und die Systempresse soll's dem Volk mit dem Regierungs-Spin verkaufen: Dieses irre Bekenntnis von ÖVP-Verfassungsministerin Karoline Edtstadler beim "2. SDG-Dialogforum" in Wien deckte unser Medium im vergangenen August auf. Nun gibt's die Bestätigung staatlicher Stellen: Mit diesem "höheren Ziel" meinte die Politikerin ausschließlich die 17 "Nachhaltigkeitsziele" (SDGs) der UN-"Agenda 2030", die im Kern mit den WEF-"Great Reset"-Plänen nahezu deckungsgleich sind. Klare Worte der Kritik an der Unterwerfung unter globalistische Ziele findet FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker. Weiterlesen...

Fleisch muss Fleisch bleiben: Petition gegen Laborfleisch gestartet
Gesundheit & Bauern schützen

Fleisch muss Fleisch bleiben: Petition gegen Laborfleisch gestartet

In Italien macht man bereits dagegen mobil und plant ein Verbot. Und auch in der Schweiz wird heftig diskutiert. Die Rede ist von Laborfleisch. Nun wurde in Kärnten von der FPÖ eine Petition gegen das künstliche Nahrungsmittel gestartet. Denn man fürchtet nicht nur massive negative Auswirkungen vor allem auf Bauern und ländliche Regionen, sondern auch mögliche gesundheitliche Risiken. Weiterlesen...

Mit Digital-Euro wär's noch einfacher: Bank wollte Kunden AfD-Spende verbieten
Bedenkliche Gesinnungsschnüffelei

Mit Digital-Euro wär's noch einfacher: Bank wollte Kunden AfD-Spende verbieten

Die Gesinnungsschnüffelei geht munter weiter. In Bayern wollte ein Mann eine Spende an die AfD überweisen. Dafür bekam er einen Brief der Sparkasse mit der Ermahnung, dies doch in Zukunft zu unterlassen. Ein Fehler, ruderte die Bank nach einer Beschwerde zurück. Doch der Fall lässt tief blicken und zeigt einmal mehr, was passieren würde, wenn Digitalgeld flächendeckend eingeführt wird. Denn die Handlanger zur Repression stehen schon in den Startlöchern. Weiterlesen...

Lauterbach als Klima-Prophet: Statt Hitze-Lockdown nun Kälte-Panik
Neue Studie zu Klimawandel

Lauterbach als Klima-Prophet: Statt Hitze-Lockdown nun Kälte-Panik

Wieder einmal macht eine Studie die Runde, die einen durch einen "menschengemachten Klimawandel" verursachten, faktischen Untergang der Welt aufzeigt. Dabei sollen die Meeresströmungen zum Erliegen kommen und die Temperaturen massiv verändern. In Europa könnte der Studie zufolge sogar eine neue Eiszeit bevorstehen. Auch der SPD-Gesundheitsminister und selbsternannte Klimaexperte Karl Lauterbach warnt vor der plötzlichen Kälte. Weiterlesen...

Überwachung ohne Entrinnen: Australien will Digital-ID-Pflicht ab Juli
'Down under' als Cyber-Strafkolonie

Überwachung ohne Entrinnen: Australien will Digital-ID-Pflicht ab Juli

Schon während der Corona-Zeit zeigte Australien mit seinen extremen Lockdowns & Impfpflichten sowie Quarantäne-Lagern, dass es bei der Umsetzung der Eliten-Pläne besonders ruchlos vorzugehen trachtet. Diese Marschroute wird nun auch bei der "digitalen ID" durchgezogen: Schon ab Juli sollen die meisten Behördengänge nicht mehr ohne Digital-ID möglich sein. Mittelfristig könnte es sogar unmöglich sein, sich ins Internet einzuloggen, ohne die auf den "Grünen Pass" aufbauende Kontroll-App zu bedienen. Weiterlesen...

Wiederholung macht sicher: WEF erklärt globalen Zensur-Plan im Detail
Zementierung ihrer 'Wahrheitssysteme'

Wiederholung macht sicher: WEF erklärt globalen Zensur-Plan im Detail

"Warum die Gesellschaft die Fakten schützen müssen, wenn wir die Demokratie schätzen": Mit diesen Worten leitet der X-Account des Weltwirtschaftsforums (WEF) von "Great Reset"-Architekt Klaus Schwab den Verweis auf einen WEF-Blogartikel ein. Folgt man dem Link, wird noch einmal im Detail erklärt, warum kritische Stimmen eine Gefahr für jenes Zerrbild von Demokratie, das die Eliten meinen, darstellt. Dabei wird obendrein suggeriert, die Bürger würden sich ihre eigene Zensur regelrecht herbei sehnen... Weiterlesen...