Kultur

  1. 53 Jahre
  2. Bafta
  3. Beethoven
  4. Bleivergiftung
  5. Buchvorstellung
  6. Bundestheater-Holding
  7. Burgtheater
  8. Corona
  9. Daniele Ganser
  10. Deutschland
Polizeifotos ohne Hijab: New York zahlt 17,5 Millionen Dollar Entschädigung an Muslimas
Multikulti USA

Polizeifotos ohne Hijab: New York zahlt 17,5 Millionen Dollar Entschädigung an Muslimas

Die Begriffe “Scharia” und “Kalifat” sind im Moment in aller Munde. Durch die Demonstrationen in Hamburg und zuvor in Nordrhein-Westfalen hat sich gezeigt, dass sich radikale Anhänger des Politischen Islams einen totalitären Staat mit der Scharia als Gesetz und einem religiös-weltlichen Führer in Form eines Kalifen auch in Deutschland herbeisehnen. Weiterlesen...

Inquisition gegen Kritiker: Bundes-Sektenstelle im Netz der Antikult-Verschwörer
ÖVP-Werkzeug im Kampf gegen Andersdenkende

Inquisition gegen Kritiker: Bundes-Sektenstelle im Netz der Antikult-Verschwörer

Die "Bundesstelle für Sektenfragen" (BSS) wurde mit der Absicht eingerichtet, sogenannte Sekten zu „beobachten“. Dabei steht die umstrittene Einrichtung selbst unter Beobachtung. Der Rechnungshof rügte sie wegen fehlendem Konzept. Soziologen kritisieren ihre stümperhafte Methodik. Heimische Rechtswissenschaftler stuften sie bereits vor zwanzig Jahren als „verfassungswidrig“ ein. Der wahre Hintergrund der BSS: Machtpolitik der ÖVP. Früher standen Andersgläubige im Mittelpunkt des politischen Angst-Narrativs. Heute sind es Regierungskritiker. Weiterlesen...

Wenn der Patriot nicht rassistisch ist, frisst der Globalist einen Besen!
Der 'Ausländerhass' ist eine Illusion

Wenn der Patriot nicht rassistisch ist, frisst der Globalist einen Besen!

Es ist die Unfähigkeit und die Unwilligkeit einer vor allem links angesiedelten Bevölkerungskohorte, die es auch in diesen Tagen wieder versucht, mit Zahlen und Statistiken eine wachsende Ausländerfeindlichkeit in Deutschland zu begründen und nachzuweisen, welche nicht zur Differenzierung in der Lage ist - und deren Bildungsstand offenbar nicht so weit gereift scheint, bestimmte Dinge auseinander zu halten. In ihren Ressentiments und Vorurteilen gegenüber dem politischen Gegner werden sie auch durch die Leitmedien unterstützt, welche uns ebenfalls weismachen wollen, dass eine volksverbundene Gesinnung mit Rassismus gleichzusetzen sei. Weiterlesen...

'Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott' – außer, man wählt die AfD?!
Klerus in teuflischer Willkür

'Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott' – außer, man wählt die AfD?!

Der Versuch der weiteren Ausgrenzung der AfD greift nun auch auf den Protestantismus über. Nach den katholischen Bischöfen haben mittlerweile ebenfalls Vertreter der evangelischen Seite das Wählen, Sympathisieren oder Engagieren für die Alternative für Deutschland nicht mit dem christlichen Glauben als vereinbar eingestuft. Denn man sei zu der Überzeugung gekommen, dass die Inhalte, Programmatik und Werte der Partei nicht mit den biblischen Grundsätzen in Einklang zu bringen seien, sie sogar mit Füßen treten würden. Weiterlesen...

Irre Meldung: 'Klimawandel bedroht indonesische Transgender-Nutten'
Ganz normaler Wahnsinn...?

Irre Meldung: 'Klimawandel bedroht indonesische Transgender-Nutten'

Bei manchen Zeitungsmeldungen dieser Tage muss man sich mehrfach die Augen reiben, um feststellen zu können, ob es sich tatsächlich um ein angeblich "seriöses" Medium handelt - oder man auf einer Satire-Seite gelandet ist. Besonders gut verkaufen sich im Haltungsjournalismus dieser Tage bekanntlich Meldungen aus dem allgegenwärtigen Klima-Komplex und Berichte über angebliche Benachteiligung möglichst obskurer, idealerweise transidenter Minderheiten. Der britische "Independent" hat nun den Vogel abgeschossen: Denn in einem ernstgemeinten Artikel wird erklärt, wieso der Klimawandel besonders brutale Auswirkungen auf Transgender-Sexarbeiter in Indonesien habe - kein Witz! Weiterlesen...

'Reerdigen': Grüner Todeskult will uns klimaneutral ins Jenseits bringen
Deutschland auf dem Komposthaufen?

'Reerdigen': Grüner Todeskult will uns klimaneutral ins Jenseits bringen

Die Grünen möchten sich nun dafür einsetzen, dass wir nach unserer Präsenz auf diesem Planeten in einer möglichst schnell kompostierbaren Art und Weise das Zeitliche überwinden. Mit ihrem Vorstoß zur sogenannten "Reerdigung" hat die Partei nicht nur in Brandenburg für viel Aufsehen gesorgt. Bei dem modernen Verfahren wird der Leichnam in einem Behältnis mit Stroh, Heu und Pflanzenkohle in einen kokonartigen Zustand versetzt und bei einer Temperatur von 70 Grad bei Luftzufuhr regelmäßig gedreht und gewendet, um sodann nach dem Prinzip Erde zu Erde beigesetzt zu werden. Weiterlesen...

Steam sperrt anti-globalistisches PC-Spiel: Entwickler vermutet Polit-Zensur
Für deutsche Nutzer unzugänglich

Steam sperrt anti-globalistisches PC-Spiel: Entwickler vermutet Polit-Zensur

Mit ihrem zweiten Spiel "The Great Rebellion" erzielte die dissidente Spieleschmiede "Kvltgames" erneut einen Achtungserfolg: Die Downloads übersteigen jene der allermeisten Indie-Spiele, die Reaktionen sind auch wegen des fesselnden Gameplays nahezu durchwegs positiv. Nun scheint es allerdings, dass den Zensoren der virtuelle Kampf gegen eine technokratische Globalisten-Diktatur sauer aufstößt. Denn seit heute Freitag ist das Spiel ausschließlich für deutsche Steam-Nutzer nicht mehr erhältlich, was einige Fragen aufwirft... Weiterlesen...

Russland: 'LGBTQ' ist nun Terror-Organisation
Wie Al Quaida!

Russland: 'LGBTQ' ist nun Terror-Organisation

Ab nun führt „Rosfinmonitoring“ die LGBTQ-Organisation auf der Liste der extremistischen und terroristischen Organisationen, mehr als 14.000 Personen und Organisationen sind darauf gelistet. Damit können etwa Bankkonten eingefroren werden. Weiterlesen...

Bei allen Göttern: Deutsche Religionsvertreter verschwören sich gegen AfD
Religiöser Eifer gegen die Opposition

Bei allen Göttern: Deutsche Religionsvertreter verschwören sich gegen AfD

Die Bischöfe der beiden staatsprivilegierten christlichen Konfessionen sind bereits politisch gleichgeschaltet und stramm auf Anti-AfD-Kurs. Doch das genügt dem tonangebenden Milieu nicht: Im unermüdlichen "Kampf gegen Rechts" lässt der Linksstaat alles auffahren, was er hat. Nun werden auch noch sämtliche Religionsgemeinschaften mobilisiert, um sich in die freie Wahlentscheidung ihrer Mitglieder einzumischen und Druck auf deren Gewissen auszuüben. Weiterlesen...

Multikulti gescheitert: 'Ohne Säkularisierung kann Islam nicht zu Deutschland gehören'
Ungleiche Welten prallen aufeinander

Multikulti gescheitert: 'Ohne Säkularisierung kann Islam nicht zu Deutschland gehören'

Würde man Christian Wulff heute fragen, ob er noch immer zu seinem legendärsten Satz steht, würde er wahrscheinlich erneut sagen: "Der Islam gehört zu Deutschland". Und auch wenn man sich bei diesem Thema prinzipiell auf ein überaus schwieriges Terrain begibt, so war es beispielsweise unlängst Kardinal Müller, der mit überaus kritischen und tadeligen Worten über den "Globalismus" für Aufsehen sorgte. Er bezog sich damit wohl auf die Weltoffenheit, die in der Bundesrepublik spätestens ab 2015 in einer darauf bis heute andauernden Epoche des "Wir schaffen das!" praktiziert wird. Weiterlesen...

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung
'Gras' dominiert Europas Schwarzmarkt

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung

Seit Freitag ist die Legalisierung von Cannabis beschlossene Sache. Ab 1. April kann in Deutschland straffrei gekifft werden. AfD und CDU warnten vor negativen gesundheitlichen Folgen. Die Ampel-Regierung führte im Vorfeld Studien an, die für die Legalisierung sprechen. Ihr Hauptargument war jedoch die Nicht-Durchsetzbarkeit des Verbots, aufgrund des bestehenden, breiten Konsums. In Wahrheit dürften jedoch ganz andere Motive hinter der Legalisierung stecken: Die Bargeldabschaffung würde unter dem bestehenden Schwarzmarkt vermutlich zu Unruhen führen. Mit dem Fall des Cannabis-Verbots fallen die letzten Hürden zur Abschaffung des Bargelds. Weiterlesen...

'Flamme der Erinnerung' gelöscht: Dresden wirft Bombenopfer-Denkmal auf den Müll
Fragwürdige Vorgehensweise

'Flamme der Erinnerung' gelöscht: Dresden wirft Bombenopfer-Denkmal auf den Müll

Vor 79 Jahren erfasste der Feuersturm Dresden, zigtausende Menschen fanden im völkerrechtlich überaus fragwürdigen Brandbombenhagel ihren Tod. Nach dem alliierten Angriff, der nach heutigem Maßstab als Kriegsverbrechen gölte, mussten 6.865 Leichname am Altmarkt verbrannt werden. Bis vor Kurzem erinnerte daran eine Gedenk-Inschrift, die von den Stadtoberen entfernt wurde. Anlässlich des wiederkehrenden Jahrestages errichteten Aktivisten nun eine Gedenk-Stele - die von der Stadt umgehend sabotiert wurde. Weiterlesen...

Februar-Aufstand 1934: ÖVP auch heute eine Gefahr für die Demokratie?
Als wäre es gestern gewesen

Februar-Aufstand 1934: ÖVP auch heute eine Gefahr für die Demokratie?

Vor 90 Jahren kam es zum sogenannten Österreichischen Bürgerkrieg. Die ÖVP-Vorgängerpartei ging dabei rigoros vor, es gab Hunderte Tote und Verletzte. Auch nach dem Ende der Kämpfe ebbten die Repressionen nicht ab. Es gab Hinrichtungen und Verhängungen von Schutzhaft in Anhaltelagern. Die Erinnerung an das Geschehen im aktuellen politischen Geplänkel jedoch mehr als abenteuerlich. Weiterlesen...

Journalistische Plagiate: Diese Enthüllungen brachen Mainstream-Mauer des Schweigens
'Süddeutsche'-Skandal

Journalistische Plagiate: Diese Enthüllungen brachen Mainstream-Mauer des Schweigens

"Karma is a Bitch": Das erklärte Alice Weidel gegenüber dem Journalisten Alexander Wallasch zur Causa. Denn die 'Süddeutsche Zeitung' erhob unter der stv. Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid fälschlich gegen sie Plagiatsvorwürfe. Diese kehrten sich letztlich durch den findigen Aufdecker, Stefan Weber, gegen sie selbst. Der Status sprach bereits im Dezember mit dem "Plagiatsjäger" über beide Plagiatsvorwürfe. Der Mainstream und allen voran die 'Süddeutsche' schwiegen sich monatelang dazu aus. Erst durch das Aufdecken journalistischer Plagiate wurde der Druck auf die 'Süddeutsche' so groß, dass sie eine Prüfungskommission errichtete. Diese dürfte Frau Föderl-Schmid beängstigt haben. Weiterlesen...