Corona

  1. 250 Millionen Euro
  2. 2G-Gottesdienst
  3. 34 Prozent
  4. 3G
  5. 50 Prozent
  6. Aargau
  7. Abbruch
  8. Abgesang
  9. Agenda 2030
  10. Ambulanz
Irre: 'Falter' kürt Impfopfer-Leugner Rauch zum 'Hero der Woche'
Fragwürdige Ehre für Fake-News-Hannes

Irre: 'Falter' kürt Impfopfer-Leugner Rauch zum 'Hero der Woche'

Eigentlich war es ein Trauerspiel um Johannes Rauch: Nachdem ihm der niederösterreichische Gesundheitslandesrat Christoph Luisser (FPÖ) den Spiegel im Bezug auf sein Versagen bei der Entschädigung von Impfopfern vorhielt, ergriff der grüne Gesundheitsminister entnervt die Flucht. In seinem Abschiedsstatement sorgte er dabei noch durch das faktenwidrige Herunterspielen der Anzahl der Geschädigten für Aufregung. Nach Ansicht der offenbar leicht zu beeindruckenden Redaktion des Wiener Stadtmagazins "Falter" gereichte ihm dieser Ausrei aber dennoch zum Heldentum. Weiterlesen...

Bei Pfizer-Deal: EU-Kommission nahm Impf-Schäden wissentlich in Kauf
'Tango korrupti' der Brüsseler Granden?

Bei Pfizer-Deal: EU-Kommission nahm Impf-Schäden wissentlich in Kauf

Hunderte EU-Bürger haben beim Internationalen Strafgerichtshof sowie ihren jeweiligen nationalen Staatsanwaltschaften bereits Anzeigen erstattet wegen des EU-Pfizer-Vorabkaufvertrages vom 20. November 2020 und seiner Folgen. Dabei kristallisiert sich immer mehr heraus, dass nicht nur der Impfstoff-Deal zwischen Bourla und Von der Leyen h eine höchst fragwürdige Optik bietet, sondern die EU-Kommission schwerwiegende Folgeschäden offenbar wissentlich in Kauf nahm, worauf Mut-Politiker Mag. Gerald Hauser hinweist. Es ist auch nicht der einzige Fall, wo Personen aus dem Kreise der Kommission ein gewisses Näheverhältnis zu Vorgängen mit einigem Geschmäckle pflegten... Weiterlesen...

Ohne Booster kein Einkauf: Lauterbach plante irren 1G-Wahnsinn
Jetzt kommt's ans Licht

Ohne Booster kein Einkauf: Lauterbach plante irren 1G-Wahnsinn

Neue Besen kehren gut, heißt es bekanntlich. Und genau diesen Ruf wollte sich wohl auch der SPD-Politiker Karl Lauterbach als frischernannter Gesundheitsminister erarbeiten. So sollten die Corona-Schikanen für Ungeimpfte im Winter 2021/22 deutlich angezogen werden. Nur noch ausreichend "geboosterte" Personen sollten sich frei bewegen dürfen. Weiterlesen...

Eklat: Impfopfer-Leugner Rauch stürmt sauer aus Pressekonferenz
FPÖ-Landesrat hingegen solidarisch

Eklat: Impfopfer-Leugner Rauch stürmt sauer aus Pressekonferenz

Am Dienstag konnte die Öffentlichkeit die schwachen Nerven des umstrittenen Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne), der Dritte seines Amtes in dieser Legislaturperiode, ganz unverblümt beobachten. Denn, nachdem FPÖ-Landesrat Christoph Luisser, der für den Corona-Wiedergutmachungsfonds in Niederösterreich die Entschädigung von Impf-Opfern verteidigte, entriss Rauch ihm den Mikrofon-Aufbau, beschimpfte diesen, spielte die Zahl der Betroffenen gröblich herunter und verließ wutentbrannt den Pressetermin. Weiterlesen...

Ab sofort: Keine EMA-Zulassung mehr für AstraZeneca-Corona-Impfstoff
Wirksam und sicher...

Ab sofort: Keine EMA-Zulassung mehr für AstraZeneca-Corona-Impfstoff

Und wieder wurde ein neues Kapitel bei den Corona-Impfstoffen aufgeschlagen: Dieses Mal handelt es sich um den Impfstoff Vaxzevria von AstraZeneca, bei dem bereits relativ früh von Nebenwirkungen wie Thrombosen die Rede war. In Europa wurde er trotzdem als "sicher und wirksam" bezeichnet und Millionenfach verimpft. Nun wurde die Zulassung zurückgezogen, dieser Schritt wurde mit dem heutigen 7. Mai wirksam. Weiterlesen...

Corona & die Spritze des Todes: Wann klicken die Handschellen?
Kausale Übersterblichkeit nachweisbar

Corona & die Spritze des Todes: Wann klicken die Handschellen?

Zigtausende Menschen lasen den "Der Status"-Bericht über zwei bahnbrechende Studien, die eine Kausalität zwischen den Corona-Spritzen und dem Anstieg der Krebsdiagnosen belegen. Eine internationale Studie zeigte dabei auf, dass das den mRNA-Spritzen beigefügte 100%-ige N1-Methylpseudouridin (m1Ψ) krebserregend ist. Japanische Forscher wiederum beobachteten den zeitlichen Zusammenfall zwischen dem Anstieg der Krebssterblichkeit, der generellen Übersterblichkeit und dem Start der Booster-Spritzen. In seinem Kommentar fordert Chris Veber, klar Schiff zu machen und die Verantwortlichen für das Impf-Experiment zur Verantwortung zu ziehen. Weiterlesen...

Mit 'Trotteln' reden: Corona-Hetzer mimt den Jünger der Versöhnung
Weil Satire sowieso alles darf

Mit 'Trotteln' reden: Corona-Hetzer mimt den Jünger der Versöhnung

Wien ist nicht gerade für hohe Berge bekannt, aber für eine Bergpredigt der Säulenheiligen des polit-medialen Komplexes hat's noch immer gereicht. Und damit nicht Schwurbel-Götzen wie Schwammerl aus dem Boden schießen, erfüllt uns St. Robert von Misik, dem Namen nach von glänzendem Ruhm, in der Tempelschrift des unfehlbaren Herrn Pilz, mit einer frohen Botschaft, die auch der letzte "Trottel" verstehen mag: Corona-Aufarbeitung darf man nicht den Falschen überlassen. Eine Glosse über die Chuzpe der gläubigsten Jünger Coronas. Weiterlesen...

Hetze gegen Impfopfer-Verein: Systempresse ist kein Märchen zu dreist
Verein mit medialem Dreck beworfen

Hetze gegen Impfopfer-Verein: Systempresse ist kein Märchen zu dreist

Während die Regierung keine Lust auf Corona-Aufarbeitung hat und Impfgeschädigte faktisch im Stich gelassen werden, setzt sich der von Martin Rutter initiierte "Verein für Impfopfer" für Gerechtigkeit für Betroffene ein. Aktuell sensibilisiert der Verein mit einer Vortragsreihe für die Problematik und will niederschwellige Hilfe anbieten. Dem Vertretern des Systems ist das ein Dorn im Auge. Ganz besonders skandalös findet man die Vorstellung, dass der Verein dabei öffentliche Gelder durch den Corona-Entschädigungsfonds des Landes Niederösterreich erhalten könnte. Dabei greift die Journaille laut Aussagen des Vereins zudem auf eine Reihe von unrichtigen Behauptungen zurück... Weiterlesen...

Jünger Coronas entsetzt: 'SOS Mitmensch'-Sprecher kritisiert Ungeimpften-Lockdown
So schnell ist man böser 'Schwurbler'...

Jünger Coronas entsetzt: 'SOS Mitmensch'-Sprecher kritisiert Ungeimpften-Lockdown

Die Schikanen der Corona-Zeit waren brutal: Der polit-mediale Komplex befeuerte die gesellschaftliche Spaltung entlang des Impfstatus. Wer nicht am Impf-Experiment teilnahm, wurde rigoros aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen, ausgegrenzt und zum Unmenschen gestempelt. Diese Eskalation gipfelte in zwei besonders üblen Maßnahmen: Dem staatlichen Stichzwang sowie dem weltweit einzigartigen "Lockdown für Ungeimpfte". Nun gibt es (späte) Kritik aus unerwarteter Richtung: Alexander Pollak, Sprecher der einschlägigen Pro-Asyl-NGO "SOS Mitmensch", geißelt diesen totalitären Eingriff vollumfänglich - und kassiert den Unmut der eigenen Blase. Weiterlesen...

Krebs nach Impfung: Zwei neue Hammer-Studien belegen Kausalität
'Schwurbler' hatten wieder mal recht...

Krebs nach Impfung: Zwei neue Hammer-Studien belegen Kausalität

Seit Beginn des Impf-Experiments kommt es zu einer regelrechten Explosion der Krebs-Diagnosen, auch bei jüngeren Menschen. Doch jeder Zusammenhang wurde bislang vom System als vermeintliche "Verschwörungstheorie" abgetan. Nun erschienen unabhängig voneinander zwei Studien in anerkannten Publikationen, die aufzeigen, dass ein Zusammenhang durchaus wahrscheinlich ist. Während eine Japan-Studie den Anstieg der Krebs-Sterblichkeit ab den "Booster"-Spritzen nachweist, erklärt eine internationale Studie den möglichen Grund dafür: Das in Pfizer-mRNA-Injektion zur Steigerung der Wirksamkeit beigemischte, reine 100%-ige N1-Methylpseudouridin (m1Ψ) soll krebsförderlich sein. Weiterlesen...

Staatsfunk machte mit: Hauser kritisiert 'unreflektierte' ORF-Corona-Propaganda
Wo bleibt objektive Aufklärung?

Staatsfunk machte mit: Hauser kritisiert 'unreflektierte' ORF-Corona-Propaganda

Während der Corona-Zeit machte der ORF seinem Ruf als "Staatsfunk" und Regierungslautsprecher alle Ehre: Kritiker wurden beschimpft, sämtliche noch so absurde Maßnahme als "alternativlos" verkauft. Spätestens nach der Veröffentlichung der RKI-Corona-Protokolle sollte es nun an der Zeit für den Zwangsgebühren-Sender sein, dem öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag nachzukommen und sich intensiv an der Aufklärung über die Verantwortlichkeiten zu beteiligen, fordert Mut-Politiker Mag. Gerald Hauser (FPÖ). Weiterlesen...

Impfung war für sie 'Bürgerpflicht': Ex-Rad-Star (33) überlebt Lungen-Embolie knapp
Plötzlich und unerwartet...

Impfung war für sie 'Bürgerpflicht': Ex-Rad-Star (33) überlebt Lungen-Embolie knapp

Die ehemalige Spitzensportlerin musste schon so manchen Schicksalsschlag erleben: Seit einem Trainingsunfall vor sechs Jahren ist Kristina Vogel (33), die Bahnrad-Olympia-Siegerin von 2012, querschnittsgelähmt. Nun erlitt sie vor wenigen Tagen eine Lungenembolie - nur eine Not-OP rettete letztendlich ihr Leben. Gerade vor dem Hintergrund, dass sie während der Corona-Zeit eine laute Stimme für die Teilnahme am Impf-Experiment war, entbrennt nun erneut die Diskussion über einen möglichen Zusammenhang. Weiterlesen...

Elefant im Raum: Lauterbach will Herz-Vorsorge auch schon für Kinder
Zu viel plötzlich und unerwartet?

Elefant im Raum: Lauterbach will Herz-Vorsorge auch schon für Kinder

Diesmal widmet sich der deutsche SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach noch nicht dem Klima und einem drohenden Ende des Tourismus in Südeuropa, wie im vergangenem Jahr, sondern ausnahmsweise mal wieder medizinischen Themen. Und zwar den Herz- und Kreislauferkrankungen, die er mit einem "Gesundes Herz Gesetz" bekämpfen will, besonders auch bei jüngeren Altersgruppen. Der Elefant im Raum bleibt allerdings unangesprochen. Weiterlesen...

Sucharit Bhakdi und Gerald Hauser: 'Die Freiheit siegt!'
CORONA-SYMPOSIUM

Sucharit Bhakdi und Gerald Hauser: 'Die Freiheit siegt!'

Initiator Gerald Hauser zeigte sich stolz über die gelungene Veranstaltung und bedankte sich für die Unterstützung. Allen voran bei FPÖ-Chef Herbert Kickl, der das Symposium am Freitag eröffnete. Mehr als 1.000 Interessierte nahmen daran Teil und zeigten heftige Emotionen. Die Redebeiträge zeigten klar, so Hauser: "Es ist Hochverrat, was hier begangen wurde!" Weiterlesen...

CORONA-SYMPOSIUM: Medien und Pandemien - Wie wir unterdrückt werden
Dr. Reuther und AfD-Gründer Renner

CORONA-SYMPOSIUM: Medien und Pandemien - Wie wir unterdrückt werden

Der Status-Gastautor und Experte Dr. Gerd Reuther zeigte auf dem Corona-Symposium der FPÖ auf, wie die Eliten seit jeher Pandemien und Seuchen zur Kontrolle und Unterdrückung der Bevölkerung nützen. Der Mitbegründer der AfD, Martin Renner, machte Mut: Gegen die PsyOps des Systems müsse man mit Humor ankämpfen. Der Politiker demaskierte das Zusammenspiel zwischen Politik und Medien: "Die vierte Gewalt hat sich abgeschafft". Weiterlesen...