Julian Schernthaner

Journalismus aus dem Volk für das Volk.
Mit messerscharfer Klinge legt der studierte Sprachwissenschaftler den Finger in die Wunde und analysiert die großen Zusammenhänge. Der gebürtige Tiroler ist passionierter Teetrinker, Käseliebhaber, Bücherwurm und Freund harter Klangwelten.
Verfassungsbruch für Globalisten: Gewessler nickt 'Green Deal'-Gesetz in Eigenregie ab
Great Reset
'Renaturierung' nur der Anfang

Verfassungsbruch für Globalisten: Gewessler nickt 'Green Deal'-Gesetz in Eigenregie ab

Wenn's um globalistische Gleichschaltung geht, sind geltende Gesetze und die Verfassung einerlei. Was bereits im Migrationsbereich und bei Corona offenkundig war, wird beim Welt-Umbau der Eliten nahtlos fortgesetzt. Obwohl es dafür keine politische Mehrheit gibt, erteilte "Klimaministerin" Leonore Gewessler (Grüne) in Eigenregie ihre Zustimmung zur neuen "Renaturierungsgesetz" aus dem EU-"Green Deal", das unsere Bauern schwer trifft. Diese ideologisch getriebene Beharrlichkeit kommt einem Verfassungsbruch gleich. Weiterlesen...

Fußball-EM startet: Für Sport-Soziologe wird 'aus Anfeuern schnell Rassismus'
Soziales
Wer braucht diese 'Weisheiten'?

Fußball-EM startet: Für Sport-Soziologe wird 'aus Anfeuern schnell Rassismus'

Am heutigen Freitag beginnt mit dem Spiel zwischen Deutschland und Schottland die Fußball-EM 2024. In zehn deutschen Städten rittern 24 Nationalteams um den begehrten Pokal, der nach dem Finale in Berlin am 14. Juli vergeben wird. Begleitet wird das Großereignis traditionell von Schlachtenbummlern, die sich in ihre Landesfarben hüllen, um die eigene Elf zum Erfolg zu peitschen. Was in den meisten Ländern ganz normal ist, führt in Deutschland wieder einmal zu Debatten um "Nationalismus" und "Rassismus". Weiterlesen...

Krankenkasse soll's zahlen: Rauch will Abtreibung wohl bis zur Geburt erlauben
Politik
Radikaler Vorschlag

Krankenkasse soll's zahlen: Rauch will Abtreibung wohl bis zur Geburt erlauben

Der grüne Gesundheitsminister Johannes Rauch prescht mit einem radikalen Vorschlag vor: Er will den Schwangerschaftsabbruch gänzlich aus dem Strafgesetzbuch streichen. Dies hätte zur Folge, dass Abtreibungen wohl bis zur Geburt - wenn das Kind längst selbständig lebensfähig wäre - juristisch legal wären. Bislang sind diese formell verboten, (cf. §96 StGB) aber nach der sogenannten "Fristenlösung" (§97 StGB) straffrei, wenn sie in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten und nach ärztlicher Beratung geschehen. Aufkommen für Abtreibungen soll in Zukunft der Steuerzahler, denn er will eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen. Weiterlesen...

'Grüne Transe' als Aushilfs-Tippse: Gewessler erfindet Feminismus neu
Politik
Revolution frisst ihre PR-Kinder*innen

'Grüne Transe' als Aushilfs-Tippse: Gewessler erfindet Feminismus neu

Von unserem Steuergeld alimentiert nutzt das grüne "Klimaministerium" den aktuellen Tanz um den Regenbogen, um die "LGBTQIA+"-Agenda voranzutreiben. Dafür engagierte man eine Dragqueen - also einen Mann in Frauenkleidern - um drei Tage lang den angeblichen Arbeitsalltag im Ministerium nachzustellen. Dabei offenbaren die Grünen so manchen Widerspruch in ihren Narrativen: Denn die neue Drag-Praktikantin verrichtet dort v,a, Tätigkeiten, welche die Partei normalerweise als "antiquiert-patriarchale Strukturen" verteufeln würde, würde sie tatsächlich von einer biologisch weiblichen Mitarbeiterin so verlangt. Weiterlesen...

'BMK goes Drag': Gewessler verstört mit skurriler LGBTIQ-Propaganda
Politik
Unser Steuergeld bei der Arbeit...

'BMK goes Drag': Gewessler verstört mit skurriler LGBTIQ-Propaganda

Im sogenannten "Pride Month" setzt der polit-mediale Komplex längst nicht mehr wirklich Zeichen für Gleichberechtigung, sondern für die Deutungshoheit des Zeitgeistes. Manchmal scheint es für neutrale Beobachter schwierig, noch Realität und Satire auseinander zu halten. Das grüne "Klimaministerium" von Leonore Gewessler bewirbt die "LGBTQIA+"-Agenda mit einem Mann in Frauenkleider, einer sogenannten "Drag Queen" - auf Steuerzahlerkosten, versteht sich. Weiterlesen...

Heimliche IHR-Änderung: WHO brach für Gesundheitsdiktatur eigene Statuten!
Great Reset
Unfassbarer Vorgang in Genf

Heimliche IHR-Änderung: WHO brach für Gesundheitsdiktatur eigene Statuten!

Frei nach einem bekannten Sprichwort sind zwei Dinge grenzenlos: Das Universum und die Dreistigkeit der Globalisten beim Ausbau ihrer Macht - und beim Universum kann man sich nicht ganz sicher sein. Am allerletzten Tag des jüngsten WHO-Gipfels nutzten die Verfechter der globalen Gesundheitsdiktatur einen Abstimmungstrick, um die Änderung der völkerrechtlich bindenden "Internationalen Gesundheitsvorschriften" (IHR) zu beschließen. Mut-Politiker Mag. Gerald Hauser (FPÖ) pocht nun in einer Anfrage an den grünen Gesundheitsminister Johannes Rauch auf umfassende Aufklärung! Weiterlesen...

Sobotka geht im Herbst: Das waren seine größten Skandale
Politik
ÖVP-Drahtzieher zieht bald Leine

Sobotka geht im Herbst: Das waren seine größten Skandale

Knalleffekt in der Innenpolitik: Eigentlich galt es als ausgemachte Sache, dass der umstrittene ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka zumindest auf der schwarzen Bundesliste wieder bei der Nationalratswahl kandidiert. Nun kommt alles anders: Er will sich ganz aus der Politik zurückziehen - was nach Ansicht seiner Kritiker ohnehin überfällig ist. Denn auch in der Zeit, als er das protokollarisch zweithöchste Amt im Staate bekleidete, stolperte Sobotka von einem Polit-Skandal in den nächsten... Weiterlesen...

'Bauarbeiter leben gefährlicher': Stern relativiert Polizistenmord in Mannheim
Medien
Völlige Enthemmung

'Bauarbeiter leben gefährlicher': Stern relativiert Polizistenmord in Mannheim

Der "Stern" hat einen Lauf: Nur eine Woche, nachdem man die besoffenen Jugendlichen aus dem Sylt-Video auf dem Titelblatt als "Champagner-Nazis" titulierte, relativiert das Mainstream-Medien in einem Online-Text die Bedeutung des Polizistenmords durch einen mutmaßlich islamistischen Afghanen, der jahrelang ohne gültigen Aufenthaltstitel in Deutschland lebte. Das absurde Argument: Bauarbeiter würden weitaus gefährlicher leben, weil diese häufiger am Arbeitsplatz sterben... Weiterlesen...

Bank für Frühsexualisierung: 'Erste Group' will im Kindergarten über LGBTIQ & Sex reden
Great Reset
Irres Bekenntnis zum woken Zeitgeist

Bank für Frühsexualisierung: 'Erste Group' will im Kindergarten über LGBTIQ & Sex reden

Sparbuch, Girokonto, Kreditkarte, Bausparvertrag: Die allermeisten Menschen erwarten sich von ihrer Bank vor allem eine Expertise in ihren alltäglichen Geldgeschäften. Doch für den Zeitgeist reicht dies nicht mehr aus: Die "Erste Group", zu der u.a. die Sparkassen gehören, gewandet ihre Social-Media-Auftritten nicht nur gratismutig in den Farben des Regenbogens, sondern verteidigte gegenüber entrüsteten X-Nutzern auch noch die Frühsexualisierung von Kindern vollmundig. Weiterlesen...

Anschlag in Mannheim: Das sind die irrsten System-Reaktionen
Politik
Das große Relativieren hat begonnen

Anschlag in Mannheim: Das sind die irrsten System-Reaktionen

Der brutale Messeranschlag eines mutmaßlichen Islamisten auf eine Veranstaltung von Islamkritiker Michael Stürzenberger in Mannheim sollte ganz Deutschland aus seiner Multikulti-Verblendung reißen, würde man meinen. Doch einen toten Polizisten und sechs weitere - zum Teil äußerst schwer - verletzte Bürger später, beginnt das große Relativieren der importierten Gewalt. Wir haben einige der absurdesten und entlarvendsten Reaktionen auf das Blutbad am Freitag zusammen getragen. Weiterlesen...

Strampeln fürs Klima: Irre Studie fordert Fahrrad als 'Goldstandard'
Great Reset
Staatsfunk auch Feuer & Flamme

Strampeln fürs Klima: Irre Studie fordert Fahrrad als 'Goldstandard'

Seit dem Sylt-Video konnte man glauben, die deutsche Öffentlichkeit habe nur noch ein Thema. Doch eine von diversen Medien bejubelte Studie des Fraunhofer-Instituts (ISI) reißt aus dieser Illusion: Der Zangenangriff der Eliten auf die deutsche Arzt zu leben kennt auch noch das Klima-Deckmäntelchen. Der Tenor ist klar: Um das "Weltklima" zu retten, sollen die Deutschen möglichst dem motorisierten Individualverkehr abschwören und sich in der 15-Minuten-Stadt der Zukunft bei Wind & Wetter auf den Drahtesel schwingen. Weiterlesen...

Rauch tanzt die EU-Wahl: Grüner Minister macht sich auf TikTok zum Affen
Politik
Weil's eh schon wurscht ist...

Rauch tanzt die EU-Wahl: Grüner Minister macht sich auf TikTok zum Affen

Bei den Grünen ist - nicht nur wegen der "Causa Schilling", sondern auch wegen der mauen Bilanz in der Regierung - kurz vor der EU-Wahl mächtig Sand im Getriebe. Sowohl beim Urnengang am 9. Juni als auch bei der Nationalratswahl im Herbst drohen empfindliche Einbußen. Nun soll es Gesundheitsminister Rauch richten - mit hochnotpeinlichen TikTok-Videos, mit denen er bereits in der Vergangenheit für einiges Kopfschütteln sorgte. Weiterlesen...

Musterdemokraten empört: Wenn bei Sylt die Nazi-Sonne im Meer versinkt...
Meinung
Deutschland den Guten, Abweichler raus

Musterdemokraten empört: Wenn bei Sylt die Nazi-Sonne im Meer versinkt...

Deutschland hat ein Problem mit seiner Geschichte: Überall marschieren die braunen Bataillonen auf, singen volksverhetzende Lieder und stören damit das völlig reibungsfreie Zusammenleben in Ampel-Schlaraffenland. Hoch im Norden, ein paar Meilen vom einstigen Hermann-Göring-Koog entfernt, trällert die faschistische Studenten-Elite schändliches braunes Gedankengut. Da müssen nun alle zusammenstehen: Mit Kalifaten könnte man noch leben, aber bei besoffenen jungen Leuten hört einfach der Spaß auf. Eine Glosse. Weiterlesen...

Voglauer bestätigt Status-Berichte: SPÖ-Verbindungen bei Kampagne gegen Grüne
Politik
Aus Angst vor Klage zurückgerudert?

Voglauer bestätigt Status-Berichte: SPÖ-Verbindungen bei Kampagne gegen Grüne

Spätestens mit Veröffentlichung der ersten Vorwürfe gegen die grüne EU-Spitzenkandidatin Lena Schilling begann die Schlammschlacht in der "linken Reichshälfte". Nachdem nun neuerliche Chats bekannt wurden, in denen die 23-Jährige ihren angeblichen "Hass" gegen die Grünen kundtut sowie mit einem Absprung nach der EU-Wahl kokettierte, nahm die Partei nun den Fehdehandschuh an. In einer Pressekonferenz beschuldigte Grünen-Generalsekretärin Olga Voglauer offen die SPÖ einer Schmutzkübel-Kampagne mit "Silberstein-Methoden". Später ruderte sie plötzlich in sozialen Medien zurück und erklärte auch, sie habe dem roten Spitzenkandidaten Andreas Schieder nichts nachsagen wollen. Weiterlesen...

Schwab will (halb) abdanken: Kein Grund für Jubel - das WEF-System bleibt
Great Reset
Wachablöse ohne Umschwung

Schwab will (halb) abdanken: Kein Grund für Jubel - das WEF-System bleibt

"Der König ist tot, lang lebe der König": Das geflügelte Wort aus der Geschichte der Monarchien illustriert die Kontinuität im System, - neue Regenten bedeuten nicht zwingend eine Änderung der Marschrichtung. Wenn der quicklebendige WEF-Gründer Klaus Schwab nun mit dem Gedanken spielt, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen und das Szepter an einen Thronfolger zu übergeben, ist das kein Zeichen einer Palastrevolte, eines Kurswechsels oder gar einen Umsturzes in den Machtverhältnissen des globalistischen Komplexes. Jubel, weil der "Great Reset"-Architekt genug hat, ist zwar menschlich verständlich, allerdings letztendlich fehl am Platz, zumal es nur ein Teil-Rückzug ist. Weiterlesen...