Bernadette Conrads

Als Polit-Insider und Expertin für Innenpolitik ist die Politikwissenschaftsstudentin seit Jahren den Netzwerken der Mächtigen auf der Spur. Mutig und engagiert setzt sie sich für die Wahrheit ein und berichtet, was andere lieber verschweigen.
Causa Pilnacek: Er wollte vor mysteriösem Tod bei FPÖ auspacken!
Politik
Staatsanwaltschaft ermittelt

Causa Pilnacek: Er wollte vor mysteriösem Tod bei FPÖ auspacken!

"Der Status" berichtete als erstes Medium über die mysteriösen Todesumstände in der Causa Pilnacek. In den vergangenen Tagen wurden weitere Ungereimtheiten bekannt: So beschwerte sich dessen Lebensgefährtin Karin W. über eine illegale Hausdurchsuchung. Exekutivbeamte hätten ohne gerichtlichen Beschluss Jagd auf Pilnaceks Datenträger gemacht, so der Vorwurf. Jetzt gab die FPÖ bekannt, dass Pilnacek wenige Stunden vor seinem Tod bei FPÖ-Chef Kickl um ein Gespräch ansuchte. Generalsekretär Hafenecker glaubt, Pilnacek habe auspacken wollen. Weiterlesen...

Moskau-Massaker: Warum Russland die USA verantwortlich macht
Welt
Aktion über die Türkei organisiert

Moskau-Massaker: Warum Russland die USA verantwortlich macht

Die Bilanz des Terrors in der Krokus-Stadthalle ist schrecklich: 137 Tote. 145 Verletzte, davon 60 in weiterhin kritischem Zustand. Russland macht die Ukraine und die USA für das Moskau-Massaker verantwortlich. Einerseits versuchten vier Täter über einen vorbereiteten Korridor über die Ukraine zu flüchten, erklärte Vladimir Putin. Der FSB fasste diese und folterte sie zum Teil schwer. Mittlerweile wurden sie im Zuge eines öffentlichkeitswirskamen Gerichtsprozesses für zwei Monate in Untersuchungshaft genommen. Im Mai wartet auf sie der Prozess. Doch vor allem eine Beteiligung der USA sei laut Russland zu prüfen. Immerhin, so das russische Außenministerium, sind die USA für die Gründung der Terrororganisationen mitverantwortlich. Weiterlesen...

Bhakdi besucht Herbert Kickl in Wien! – Symposium 'Souveränität und Freiheit für die Völker Europas'
Politik
FPÖ gegen Gesundheitsdiktatur

Bhakdi besucht Herbert Kickl in Wien! – Symposium 'Souveränität und Freiheit für die Völker Europas'

Die FPÖ bleibt bei der Aufarbeitung des Corona-Wahnsinns. Und sie will die WHO-Gesundheitsdiktatur verhindern. Der blaue Mut-Politiker Gerald Hauser organisiert nun ein Symposium mit echten Größen des Widerstands. Neben dem beliebten Aufklärer Prof. Dr. Sucharit Bhakdi kommen am Samstag, den 13. April weitere bekannte Gesichter nach Wien. Den Auftakt machen bereits Bhakdi und Herbert Kickl am Freitag, den 12. April! Besonders erfreulich: Prominente Redner sind auch der Status-Gastautor und Medizinhistoriker Dr. Gerd Reuther und der ebenso bei Status-Lesern beliebt Arzt und Bestsellerautor Dr. Hannes Strasser. Jetzt heißt es: Schnell anmelden, bevor alle Plätze vergriffen sind! Weiterlesen...

Souveränität & direkte Demokratie: FPÖ präsentiert EU-Wahl-Liste gegen Great Reset
Great Reset
Für Österreich in Europa

Souveränität & direkte Demokratie: FPÖ präsentiert EU-Wahl-Liste gegen Great Reset

Österreich in der EU: Die FPÖ präsentierte heute ihr Team für die EU-Wahl. "Weg mit dem Speck für die Europäische Union": Harald Vilimsky will eine drastische Reduktion des aufgeblähten EU-Apparats. Die Blauen wollen die Kompetenzen wieder nach Hause holen, für mehr direkte Demokratie und Volkssouveränität kämpfen. Paukenschlag: Der bekannte Corona-Widerstandskämpfer aus dem Nationalrat, Gerald Hauser, soll mit Von der Leyens Pfizer-Deals vor Ort in Brüssel aufräumen! Weiterlesen...

Götz Kubitschek: 'Wollen uns Willkür von Mega-Playern wie Amazon nicht ausliefern'
Politik
Ein anstrengendes und gefährliches Jahr

Götz Kubitschek: 'Wollen uns Willkür von Mega-Playern wie Amazon nicht ausliefern'

"Remigration - Ein Vorschlag", das neue Buch von Martin Sellner sorgte schon vor seinem Erscheinen, dank des von Correctiv um ein vermeintliches Geheimtreffen inszenierten Skandals, für Wirbel. Auf Amazon war das Buch plötzlich auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Doch Verleger Götz Kubitschek, in dessem Antaios-Verlag das Werk erscheint, schloß eine Zusammenarbeit mit dem US-Konzern aus. Über die Gründe für den Boykott gab er in einem Interview gegenüber "Der Status" Auskunft. Und auch, weshalb er die politische Situation in Deutschland für surreal hält. Weiterlesen...

Dagmar Belakowitsch (FPÖ): Rechte Frauen müssen stärker sein
Politik
Status-Spezial zum 'Frauentag'

Dagmar Belakowitsch (FPÖ): Rechte Frauen müssen stärker sein

Der Frauentag treibt wieder seltsame Blüten. Die Opferrolle ist am 8. März wieder hoch im Kurs, die Diskriminierung sei allgegenwärtig, verfolgt man den Diskurs in sozialen Medien. Anders sieht das die FPÖ-Politikerin Dagmar Belakowitsch. Sie lässt sich weder als "Heimchen am Herd" stigmatisieren, noch lässt sie sich von den ständigen Beleidigungen des Mainstreams und des politischen Gegners beeindrucken. "Der Status" sprach mit Dagmar Belakowitsch über die Angriffe, denen sie als exponierte und kritische Frau ausgesetzt ist. Die Unterstützung sei umso größer, je mehr sie der Mainstream angreife, verriet die FPÖ-Politikerin. Weiterlesen...

Bundeswehr-Leak für Deutsche auf X zensiert – Kriegspläne sollen vertuscht werden
Politik
U-Ausschuss und Konsequenzen gefordert

Bundeswehr-Leak für Deutsche auf X zensiert – Kriegspläne sollen vertuscht werden

"Hättest du geschwiegen, wärst du Philosoph geblieben", sagt man. Deutschlands höchste Generäle nahmen sich dies nicht zu Herzen und verzichteten in ihrem Krim-Kriegs-Plan sogar auf jegliche Verschlüsselung. Die Welt reagiert darauf mit Fremdscham. Doch Deutschland setzt auf Zensur: In sozialen Netzwerken sollen die Aufzeichnungen für die eigenen Bürger blockiert werden. Getreu dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn", sollen die Bürger glauben, es sei nichts geschehen. Weiterlesen...

Kriegs-Leaks: Diese Transperson leitet Referat 'Cyber Security' der Bundeswehr
Politik
Lässt sich gerne in Darkrooms vögeln

Kriegs-Leaks: Diese Transperson leitet Referat 'Cyber Security' der Bundeswehr

"Deutschland hat sein Gesicht verloren", heißt es aus Russland. In Deutschland herrscht währenddessen Krisenstimmung. Scholz versprach Aufklärung. Doch wie kann es überhaupt sein, dass Gespräche von höchsten Entscheidungsträgern in Deutschland abgehört werden können? Warum verwendet Deutschlands kritische Infrastruktur unseriöse US-Services, die für ihre Datenunsicherheit bekannt sind? 'Der Status' hat sich die Referatsleiterin für Cyber-Security der Bundeswehr bei der Einsatzplanung angesehen und festgestellt: Ihre Hauptanliegen scheinen ihr eigener Transgenderismus und Anti-AfD-Propaganda. Wie viel Raum in ihrem Kopf noch für Sicherheitsvorkehrungen bleibt, konnten wir nicht ermitteln. Weiterlesen...

GPS-Ausfall von Kaliningrad bis Berlin: Vorbote für russischen Angriff?
Welt
Blufft Russland?

GPS-Ausfall von Kaliningrad bis Berlin: Vorbote für russischen Angriff?

Die deutschen Pläne zum Angriff auf Russland halten die Welt in Atem. Russische Sprecher sprechen bereits von einem Revival der 1930er-Jahre. Wird Russland nun zuerst angreifen? Dafür spricht ein großflächiger GPS-Ausfall von Kaliningrad bis Berlin. In Kaliningrad (vormals "Königsberg") ist ein wesentlicher russischer Militärstützpunkt im Herzen Europas. Die russischen Atom-Raketen des Typs "Sarmat" können in weniger als nur 106 Sekunden Berlin erreichen. Der großflächige Ausfall der Systeme verhindert eine erfolgreiche Abwehr erst Recht. Säbelrassen oder reale Gefahr? Weiterlesen...

Bundeswehr-Planspiel zu deutschem Russland-Angriff bringt Scholz unter Druck
Welt
Ob sie Krieg führen, bestimmt nicht Deutschland

Bundeswehr-Planspiel zu deutschem Russland-Angriff bringt Scholz unter Druck

Nachdem Scholz offenkundig doch (noch) nicht mit Russland in den Krieg treten wollte, scheint er durch eine brisante Aktion vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden. So wurde an das – bei uns verbotene – Medium Russia Today (RT) eine Tonaufnahme aus Deutschlands Militär-Generalstab geleakt. Darin scheinen die Generäle ein Planspiel zur Sprengung der Krim-Brücke abzuhalten. Beide Seiten, sowohl Russland als auch Deutschland, behaupten, der Mitschnitt stamme vom FSB. Das ist allerdings mehr als unwahrscheinlich. Weiterlesen...

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung
Great Reset
'Gras' dominiert Europas Schwarzmarkt

Cannabis-Legalisierung: Das Ziel ist die Bargeld-Abschaffung

Seit Freitag ist die Legalisierung von Cannabis beschlossene Sache. Ab 1. April kann in Deutschland straffrei gekifft werden. AfD und CDU warnten vor negativen gesundheitlichen Folgen. Die Ampel-Regierung führte im Vorfeld Studien an, die für die Legalisierung sprechen. Ihr Hauptargument war jedoch die Nicht-Durchsetzbarkeit des Verbots, aufgrund des bestehenden, breiten Konsums. In Wahrheit dürften jedoch ganz andere Motive hinter der Legalisierung stecken: Die Bargeldabschaffung würde unter dem bestehenden Schwarzmarkt vermutlich zu Unruhen führen. Mit dem Fall des Cannabis-Verbots fallen die letzten Hürden zur Abschaffung des Bargelds. Weiterlesen...

Stefan Weber zum Plagiatsskandal: Freudentränen über Föderl-Schmid-Überleben
Medien
Exklusiv-Interview

Stefan Weber zum Plagiatsskandal: Freudentränen über Föderl-Schmid-Überleben

"Der Status" konnte den Plagiatsforscher Stefan Weber neuerlich zum Interview angesichts der Causa Föderl-Schmid gewinnen. Nachdem die Vorwürfe – über die Der Status bereits im Weber-Interview im Dezember berichtete – Konsequenzen hatten, tauchte die stv. Chefredakteurin der 'Süddeutschen Zeitung' auf mysteriöse Weise ab. Medien kolportierten sogar einen Suizid, ein Abschiedsbrief sei gefunden worden. Stefan Weber sprach exklusiv über seine Motive hinter der Plagiatsjagd. Die Forschung brenne ihm unter den Nägeln und sei "kein Kommerz". Nach dem Wiederauffinden der Journalistin habe er Freude verspürt. Die Hetzjagd der Medien gegen ihn sieht Weber ideologisch motiviert. Weiterlesen...

Journalistische Plagiate: Diese Enthüllungen brachen Mainstream-Mauer des Schweigens
Medien
'Süddeutsche'-Skandal

Journalistische Plagiate: Diese Enthüllungen brachen Mainstream-Mauer des Schweigens

"Karma is a Bitch": Das erklärte Alice Weidel gegenüber dem Journalisten Alexander Wallasch zur Causa. Denn die 'Süddeutsche Zeitung' erhob unter der stv. Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid fälschlich gegen sie Plagiatsvorwürfe. Diese kehrten sich letztlich durch den findigen Aufdecker, Stefan Weber, gegen sie selbst. Der Status sprach bereits im Dezember mit dem "Plagiatsjäger" über beide Plagiatsvorwürfe. Der Mainstream und allen voran die 'Süddeutsche' schwiegen sich monatelang dazu aus. Erst durch das Aufdecken journalistischer Plagiate wurde der Druck auf die 'Süddeutsche' so groß, dass sie eine Prüfungskommission errichtete. Diese dürfte Frau Föderl-Schmid beängstigt haben. Weiterlesen...

'Man muss auf Drogen sein, um Krieg mit Russland zu wollen'
Medien
Carlson nach Putin-Interview:

'Man muss auf Drogen sein, um Krieg mit Russland zu wollen'

Nach dem Gespräch mit Putin ging Tucker Carlson noch einmal auf Sendung und zog ein erstes Resümee über das Interview. Das fiel ihm sichtlich schwer, wie er bei einem Abschluss-Kaffee aus dem Kreml und später – dahin verlagert – aus seinem Hotelzimmer berichtete. Putin habe ihn einige Stunden warten lassen. Dass der russische Präsident zu Beginn des Gesprächs einen riesigen Geschichtsexkurs beging, verärgerte Tucker Carlson, wie er noch sichtlich verwirrt schilderte. Doch er nahm letztlich dennoch wichtige Erkenntnisse über die westliche Darstellung des Konflikts aus Moskau mit. Weiterlesen...